Home page banner

Investor Relations

Finanznachrichten > Corporate News

19.11.2014
DGAP-News: KROMI Logistik AG veröffentlicht 3-Monatsbericht 2014/2015


KROMI Logistik AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

19.11.2014 / 08:02


KROMI Logistik AG veröffentlicht 3-Monatsbericht 2014/2015

- Umsatz leicht auf TEUR 14.655 gesteigert (Vorjahr: TEUR 14.535)

- EBIT mit TEUR -114 leicht unter Vorjahresniveau (TEUR -96)

- Ausblick bestätigt: Weitere Umsatzsteigerung im oberen einstelligen Prozentbereich und sukzessive Erhöhung des Betriebsergebnisses (EBIT) für das laufende Geschäftsjahr 2014/2015 angestrebt

Hamburg, 19. November 2014 - Die KROMI Logistik AG, Anbieter ganzheitlicher Werkzeuglogistiklösungen für produzierende Unternehmen, erwirtschaftete in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2014/2015 (1. Juli bis 30. September 2014) Umsatzerlöse, die leicht über dem Niveau des Vorjahreszeitraums lagen. So konnte der Konzern seine Umsätze auf TEUR 14.655 ausbauen (Vorjahr: TEUR 14.535). Dies entspricht einem leichten Wachstum von 0,8 %, das insofern erfreulich ist, da vor allem im Urlaubsmonat August die Produktionsniveaus der Kunden und damit auch die Nachfrage nach KROMI-Dienstleistungen traditionell verhaltener ausfielen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit TEUR -114 leicht unter dem Wert des Vorjahres (TEUR -96).

"Unsere gut ausbalancierte und über mehrere Branchen und Märkte diversifizierte Kundenstruktur - sowohl im Inland als auch Ausland - sorgte dafür, dass unsere Umsätze in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2014/2015 im Vergleich zum Vorjahr nicht nur stabil gehalten werden konnten, sondern leicht ausgebaut wurden", erläutert Jörg Schubert, Vorstandsvorsitzender der KROMI Logistik.

Trotz der leichten Umsatzausweitung konnte der Materialaufwand leicht von TEUR 11.168 auf TEUR 11.134 reduziert werden. Die Materialaufwandsquote verringerte sich von 76,8 % auf jetzt 76,0 %. Entsprechend dieser Entwicklung wurde eine Steigerung der Rohertragsmarge auf nun 24,0 %, im Vergleich zu 23,2 % im Vorjahreszeitraum, verzeichnet. Auch gegenüber dem Gesamtjahr 2013/2014, in dem die Rohertragsmarge 23,8 % betrug, konnte diese Kennzahl gesteigert werden.

Der Personalaufwand erhöhte sich deutlich von TEUR 1.866 auf jetzt TEUR 2.166. Somit nahm die Personalaufwandsquote auf jetzt 14,8 % zu (Vorjahr: 12,8 %). "Verantwortlich für diese Entwicklung sind Neueinstellungen für Kunden, die sich in der Vorbereitungs- oder Anlaufphase der Versorgung befinden und so einen höheren Personalaufwand erfordern", ordnet Uwe Pfeiffer, Finanzvorstand der KROMI Logistik, den Verlauf ein.

Aufgrund des deutlich gestiegenen Personalaufwands ergibt sich hieraus ein unter dem Vorjahr befindliches EBIT von TEUR -114 (Vorjahr: TEUR -96). Das um nicht realisierte Bewertungsverluste bei Währungsdifferenzen bereinigte rein operative Ergebnis betrug TEUR 11 (TEUR 63). Unter dem Strich weist die KROMI Logistik ein Konzernergebnis von TEUR -197 aus (Vorjahr: TEUR -199).

"Wir blicken zufrieden auf die ersten drei Monate 2014/2015 zurück. Wir konnten sowohl Umsatz als auch EBIT nahezu auf Vorjahresniveau halten und erfreuen uns besonders an dem Anstieg der Rohertragsmarge auf nunmehr 24 %. Diese Kennzahl spiegelt klar die Substanz und Stabilität unseres Geschäftsmodells wider. Wir sind davon überzeugt, ein sukzessives Umsatzwachstum in Verbindung mit einer Profitabilitätssteigerung zu erzielen", sagt Schubert. In diesem Zusammenhang bestätigt der Vorstand seine Prognose, auf Jahressicht ein Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereit realisieren zu können. Darüber hinaus strebt KROMI Logistik - bei stabiler Konjunkturentwicklung - eine weitere Steigerung des EBIT an.

Ihren vollständigen Bericht nach IFRS für die ersten drei Monate 2014/2015 wird die KROMI Logistik AG im Tagesverlauf auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor Relations zum Download bereitstellen.
 

Unternehmensprofil:
Die KROMI Logistik AG bietet produzierenden Unternehmen im In- und Ausland ein vollständiges Outsourcing der Versorgung mit Präzisionswerkzeugen ("Tool-Management"). Dabei liegt der Schwerpunkt auf technisch anspruchsvollen Zerspanungswerkzeugen (Verschleiß- und Trägerwerkzeuge, z. B. Bohrer) für die Metall- und Kunststoffbearbeitung. KROMI kombiniert den klassischen Werkzeughandel mit einer dezentralen Werkzeugversorgung durch Ausgabeautomaten im Fertigungsbereich des Kunden und einem IT-basierten Werkzeugmanagement und -controllingsystem. Ziel der Geschäftstätigkeit von KROMI ist es, nachhaltig die Betriebsmittelversorgung ihrer Kunden insbesondere mit Werkzeugen zu optimieren und die Verfügbarkeit des richtigen Betriebsmittels zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sichern. Die Gesellschaft ist zurzeit an fünf Standorten in Deutschland und vier im Ausland (Slowakei, Tschechien, Spanien und Brasilien) präsent sowie in vier weiteren europäischen Ländern aktiv. KROMI konzentriert sich bisher mit Vorrang auf Kunden in den Branchen allgemeiner Maschinenbau, Automobilzulieferer, Luft- und Raumfahrt sowie Schiffsmotorenbaubau.

Im Internet unter: www.kromi.de

Kontakt Investor Relations:
cometis AG
Janis Blaum
Tel.: +49 (0)611-205855-64
Fax: +49 (0)611-205855-66
E-mail: blaum@cometis.de





19.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



297898  19.11.2014


zurück

Aktueller Kurs

Termine

10.12.2019 Hauptversammlung

Alle Termine anzeigen

title

body

Investor Relations

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611-205855-28
Fax: +49 (0)611-205855-66
E-mail: krause(at)cometis.de

Kontakt

KROMI Logistik AG
Tarpenring 11
D-22419 Hamburg
Deutschland
Tel.: +49 (0)40-537151-0
Fax: +49 (0)40-537151-99
E-mail: info(at)kromi.de