Home page banner

Investor Relations

Financial News > Corporate News

09/30/2020
DGAP-News: KROMI veröffentlicht Geschäftsbericht 2019/2020

DGAP-News: KROMI Logistik AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
30.09.2020 / 07:28
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

KROMI veröffentlicht Geschäftsbericht 2019/2020
 

- KROMI erzielt deutlich verbessertes, leicht positives EBIT trotz Corona-Pandemie

- Nach 4 Prozent Umsatzwachstum in H1, deutlicher coronabedingter Umsatzrückgang in Q4

- Gesamtumsatz 2019/2020 reduziert sich um rd. 7 Prozent gegenüber Vorjahr

- EBIT gegenüber dem Vorjahr um rd. 1,3 Mio. EUR auf 0,1 Mio. EUR gesteigert
 

Hamburg, 30. September 2020 - Die KROMI Logistik AG veröffentlicht heute den Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2019/2020 (01. Juli 2019 bis 30. Juni 2020), das sich von sehr wechselhaften Entwicklungen geprägt zeigte. Trotz wirtschaftlicher Abkühlung war KROMI im ersten Halbjahr auf Wachstumskurs. Im Zuge der Corona-Pandemie jedoch reduzierten viele Kunden ihre Produktionsniveaus ab März 2020 massiv mit entsprechendem Effekt auf das Geschäft von KROMI. Trotz eines in der Konsequenz geringeren Umsatzes im Gesamtgeschäftsjahr von 69,4 Mio. EUR (Vorjahr: 74,8 Mio. EUR), erzielte KROMI ein deutlich verbessertes, leicht positives EBIT von 0,1 Mio. EUR.
 

Bernd Paulini, Vorsitzender des Vorstands, kommentiert: "Unser weiterentwickeltes Geschäftsmodell mit der transparenten Darstellung unserer Serviceleistung und dem verbundenen Kundennutzen stieß auf sehr positive Resonanz im Markt. Den positiven Trend des ersten Halbjahres 2019/2020 wollten wir entsprechend auch in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres fortsetzen. Auch wenn die Corona-Pandemie zur Unzeit kam, lässt sich festhalten, dass die fundamentale Nachfrage nach ganzheitlichen Tool Management-Lösungen in unseren Kernmärkten weiterhin besteht." Finanzvorstand Christian Auth ergänzt: "Aufgrund der bereits zu Beginn des Geschäftsjahres umgesetzten Schritte zur Kostensenkung konnten wir in diesen herausfordernden Zeiten trotz des Umsatzrückgangs mit 0,1 Mio. EUR ein positives operatives Ergebnis erzielen. Weiterhin haben wir sehr gute Fortschritte bei der Working Capital-Optimierung gemacht und einen Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit von 7,2 Mio. EUR generiert."
 

Der Umsatz im Inland lag im Geschäftsjahr 2019/2020 mit 34,4 Mio. EUR unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums (36,1 Mio. EUR). Im europäischen Ausland belief sich der Umsatz auf 27,2 Mio. EUR nach 30,6 Mio. EUR im Vorjahr, der Umsatz in Brasilien betrug 7,9 Mio. EUR (Vorjahr: 8,1 Mio. EUR).
 

Der Materialaufwand verringerte sich um 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Absolut sank dieser im Geschäftsjahr 2019/2020 auf 54,0 Mio. EUR (Vorjahr: 58,2 Mio. EUR). Die Materialaufwandsquote (Materialaufwand/Umsatzerlöse) blieb identisch zum Vorjahr bei 77,8 Prozent (Vorjahr: 77,8 Prozent). Die Rohertragsmarge lag entsprechend bei 22,2 Prozent (Vorjahr: 22,2 Prozent). Die Personalaufwandsquote lag unter dem Vorjahreswert bei 14,3 Prozent (Vorjahr: 15,4 Prozent), im Wesentlichen bedingt durch die Verschlankung des Vorstandsteams in 2019 und durch den Sondereffekt in Höhe von 0,6 Mio. EUR im Personalaufwand des Vorjahres im Zusammenhang mit dem Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds zum 31. Dezember 2018.
 

Im Wesentlichen getrieben durch nicht-operative Währungseffekte in Höhe von 2,7 Mio. EUR bedingt durch eurobasierte Ausleihungen an die brasilianische Tochtergesellschaft verbuchte KROMI ein Konzernergebnis von -3,2 Mio. EUR (Vorjahr: -1,1 Mio. EUR). Die Ausleihungen zwischen der Muttergesellschaft und der brasilianischen Gesellschaft bestehen seit dem 1. Juli 2020 nicht mehr, sodass entsprechende Währungseffekte ab dem Geschäftsjahr 2020/2021 entfallen.
 

Für die weitere Zukunft sieht Bernd Paulini das Unternehmen gut positioniert: "Mit den breitgefächerten Serviceleistungen aus den Kompetenzfeldern TOOLS, TECHNOLOGY, LOGISTICS und DATA bieten wir individuell ausgestaltete Outsourcing-Lösungen. Über die Versorgung mit Zerspanungswerkzeugen und die Technologieberatung hinaus ermöglichen wir mit unseren leistungsfähigen Softwarelösungen die Digitalisierung des Tool Managements und Industrie 4.0. Dass die Nachfrage nach unserem Geschäftsmodell ungebrochen ist, zeigt uns insbesondere auch das Feedback vieler unserer Bestandskunden, die konkrete Pläne geäußert haben, das Tool Management auch in deren Produktionsbetrieben in weiteren EU-Ländern und anderen internationalen Märkten über KROMI abzuwickeln. Wir setzen uns daher auch in der aktuellen Situation mit Expansionsplänen im Ausland auseinander."
 

Ungewissheiten bestehen weiterhin hinsichtlich der Dauer der Corona-Pandemie. Gleichzeitig hat KROMI jedoch im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich neue Kunden gewonnen. Vor diesem Hintergrund rechnet der Vorstand für das Gesamtjahr 2020/2021 mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau und einem ausgeglichenen Betriebsergebnis (EBIT).
 

Den vollständigen Bericht nach IFRS wird KROMI im Tagesverlauf auf der Internetseite www.kromi.de im Bereich Investor Relations zum Download bereitstellen.


Unternehmensprofil:

KROMI, Hamburg, ist ein herstellerunabhängiger Spezialist zur Optimierung der Werkzeugverfügbarkeit und des Werkzeugeinsatzes, insbesondere von technisch anspruchsvollen Zerspanungswerkzeugen für die Metall- und Kunststoffbearbeitung in Zerspanungsbetrieben. Als vertrauensvoller und transparenter Partner der produzierenden Industrie verbindet KROMI Zerspanungstechnologie, Datenmanagement, schlanke Logistikprozesse und Werkzeughandel zu überzeugenden Gesamtlösungen. Durch vernetzte Werkzeugausgabeautomaten im Fertigungsbereich des Kunden mit gleichzeitigem digitalem Bestandscontrolling stellt KROMI die optimale Nutzung und Verfügbarkeit der notwendigen Betriebsmittel zur richtigen Zeit am richtigen Ort sicher. Ziel der Aktivitäten von KROMI ist es, den Zerspanungsbetrieben stets den höchsten Kundennutzen zu bieten. Hierzu werden die Prozesse auf Kundenseite fortlaufend im Detail analysiert, Chancen und Verbesserungspotenziale identifiziert und so die Werkzeugversorgung mit allen dafür erforderlichen Serviceleistungen optimal eingegliedert. Derzeit unterhält KROMI Standorte in Deutschland, der Slowakei, Tschechien, Spanien sowie in Brasilien. Darüber hinaus ist KROMI in acht weiteren europäischen Ländern aktiv. Im Internet unter: www.kromi.de


Kontakt Investor Relations

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611-205855-28
Fax: +49 (0)611-205855-66
E-Mail: krause@cometis.de
 



30.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

back

Current Share Price

Dates

Dec 08, 2020 Annual General Meeting

View all dates

title

body

Investor Relations

cometis AG
Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611-205855-28
Fax: +49 (0)611-205855-66
E-mail: krause(at)cometis.de

Contact

KROMI Logistik AG
Tarpenring 11
D-22419 Hamburg
Deutschland
Tel.: +49 (0)40-537151-0
Fax: +49 (0)40-537151-99
E-mail: info(at)kromi.de